Rom, Italien
Rom ist eine bekannte Metropole in Italien
 

Rom Essen und Trinken

Menschen reisen nach Italien und speziell nach Rom aus vielen unterschiedlichen Gründen. Aber ein oft Genannter ist das italienische Essen und Trinken, weswegen es die Touristen scharenweiße nach Rom führt. Denn diese Stadt ist bekannt für ihre zahlreichen Delikatessen, ihren guten Wein und die hübschen kleinen Restaurants.
 
Rom bei Nacht
 
Römer essen sehr gerne, am liebsten ist ihnen das Mittag- und Abendessen. Dabei ist den Menschen in Rom besonders wichtig während dem Essen mit anderen Menschen zusammen zu sein. Das ist auch durch das italienische Wort "Cena" für Abendessen gekennzeichnet, welches vom lateinischen Wort "convivum" abgeleitet worden ist.
 
In Tampa in Florida isst man gerne Burger mit Pommes und in Rom sind es Pasta und Pizza die bei Touristen beliebt sind.
 
ein schöner Platz in Rom wo man bummeln kann
 
Und das heißt übersetzt: "Zusammenleben". Wenn Sie also das Zusammenleben während dem Essen in Rom erleben wollen, bieten sich die traditionellen Trattorias und einfachen Restaurants in den Gassen der Hauptstadt an. Dabei darf man nicht vergessen, dass die Römer ab etwa 12.30 Uhr zu Mittag essen und erst ab 20.00 Uhr zum Abendessen gehen.

Bevor sie sich ein Restaurant aussuchen, sollten Sie entscheiden auf was sie besonders Lust haben, soll es ein innovatives Gericht in entspannter Umgebung sein, gehen Sie am besten in eine Osteria. Ein Ristorante ist etwas eleganter und ziemlich genau das Gegenteil der Trattoria. Und dann gibt es noch die Pizzeria, die neben den Pizzen auch Pasta Gerichte anbietet.
Im Generellen ist die Küche in Rom sehr geprägt von den vielen landwirtschaftlichen Betrieben, weswegen sie sehr reichhaltig ist. So bekommen Sie sowohl deftige Speisen mit Fleisch als auch bäuerliche Küche mit viel Gemüse. Besondere Spezialitäten sind der Käse und das Olivenöl, die sich auch hervorragend als Mitbringsel eignen. Auch Pasta ist typisch italienisch, deshalb gibt es in Rom viele Pastaläden mit einer großen Auswahl an außergewöhnlicher Pasta.

Typische römische Gerichte wären als Vorspeise beispielsweise die Fave e pecorino, ein Käse aus Rom mit Saubohnen. Oder auch die Crostini con Alici, was Weißbrotscheiben mit Sardellen und Butter sind. Als erster Gang bietet sich dann die Pasta alla Carbonara an, das sind Spaghetti mit römischem Käse, Speck und Eiern, ebenso lecker ist Pasta Cacio e pepe, das sind Pasta mit Olivenöl und Käse. Als zweiter Gang emphielt sich Porchetta an, ein gebratenes Spanferkel, ebenso traditionell ist die Pizza alla Romana, eine dünne Pizza mit Olivenöl und Rosmarin. Dazu können Sie römische Beilagen wie die cicoria auswählen, was typisches römisches Gemüse ist, oder wählen Sie Carciofi alla giudia, das sind gebratene Artischocken. Zum Abschluss des römischen Essens können Sie zwischen Maritozzi Romani, einem Brötchen mit Rosinen und Orangeat wählen oder Ciambelle al vino, was Kringelkekse sind, die mit Wein genossen werden sollten.
 
Selbstverständlich kann man in Florida Fort Myers auch italienische Gerichte bekommen von Italienern die dort wohnen.
 
Bedenken Sie, dass sie in einem Restaurant in Rom nicht nur für das Essen, sondern auch den Service bezahlen. Meißtens sind die 15% Gebühr in der Rechnung inbegriffen. Üblich ist ein Trinkgeld von etwas 5% der Rechnung. Am besten ist es wenn Sie immer eine offizielle Rechnung verlangen, da ab und zu Finanzbeamte Kontrollen durchführen.

Beim Trinken legen die Römer viel Wert auf Traditon, am liebsten trinken sie eigene hausgemachte Weine. Zum Essen gibt es dann einen leichten Wein, der nicht zu teuer ist. Nach dem Essen gibt es dann gute Weißweine wie den Frascati, Orvietom Vernaccia di S. Gimignano oder Verdiccio. Es gibt auch extra Weinbars, die so genannten Vinotecas. Nicht zu vergessen ist der römische Kaffee von Cappuccino, Latte Macchiato, Espresso oder einem einfachen Kaffee gibt es alles. Für unterwegs reicht es sich eine Wasserflasche mitzunehmen, denn in Rom gibt es zahlreichen Wasserbrunnen an denen Sie ihre Flasche problemlos auffüllen können, die Qualität ist super.

Beim römischen Essen darf natürlich auch das Eis nicht fehlen, bei dem sie zuerst zwischen Becher und Waffel bestimmen dürfen, dann die Größe und Sorte aussuchen können.