Rom, Italien
Rom ist eine bekannte Metropole in Italien
 

Rom Flughafen

Die große italienische Metropole verfügt insgesamt über drei Flughäfen. Der internationale Flughafen, über den die meisten Flugreisen abgewickelt werden, ist der südwestlich von Rom gelegene Leonardo Da Vinci International Airport, auch Fiumicino Airport genannt. Noch älter ist der Flughafen Roma-Ciampino, der in kleinerem Umfang für den Personenverkehr Verwendung findet und auch als Militärflughafen dient. Er befindet sich südwestlich Roms. Etwa sechs Kilometer nördlich der Innenstadt liegt der dritte und kleinste römische Flughafen Roma-Urbe.
 
Rom bei Nacht
 

Leonardo Da Vinci International Airport - Fiumicino Airport

Der Aeroporto Leonardo da Vinci, größter Flughafen der Hauptstadt Italiens, befindet sich südwestlich von Rom nahe der Kleinstadt Fiumicino. Daher wird er auch als Fiumicino Airport bezeichnet. Er besteht aus vier Terminals mit den Nummern 1, 2, 3 und 5. Am Terminal 1 wird der Flugverkehr aus dem Schengen-Raum abgewickelt. Hier vertreten sind die Fluggesellschaften Alitalia sowie die Gesellschaften, welche in der Sky-Team-Allianz vertreten sind, wie die Air France, die Czech Airlines und zahlreiche asiatische Gesellschaften.

 
Vom Flughafen Rom aus wird auch der Changi International Airport in Singapur angeflogen der ein sehr modernes Terminal hat.
 
Der Flughafen in Rom
 
Der Terminal 2 ist für Billigfluggesellschaften und Charterflüge aus dem Schengen-Raum und andere Länder reserviert. Fluggesellschaften mit internationalen Linienflügen verkehren am Terminal 3. Terminal 5 schließlich ist reserviert für Fluggäste, die mit US-amerikanischen oder israelischen Maschinen abfliegen. Der Fiumicino Airport verfügt über vier Start- und Landebahnen. Die zwei Piers A und B befinden sich bereits im Sicherheitsbereich des Flughafens auf dem Vorfeld. Auf Pier A gibt es zwölf Fluggastbrücken, Pier B ist mit zehn Brücken ausgestattet.
Eine direkte Bahnverbindung zwischen dem Hauptbahnhof Rom - der Stazione Termini - und dem Aeroporto Leonardo da Vinci wird Passagieren durch die Ferrovia Regionale Lazio ermöglicht. Auf der Linie FR1 verkehrt auch der etwas teure, aber schnelle Leonardo-Express, der ausschließlich mit Erste-Klasse-Waggons ausgestattet ist. Die Fahrzeit zwischen Flughafen und dem Kopfbahnhof Roma Termini dauert nach Fahrplan 31 Minuten. Außerdem gibt es noch weitere Regionalzüge zwischen dem Flughafen und dem Hauptbahnhof. Sie verkehren zur Hauptverkehrszeit im Viertelstundentakt, ansonsten alle 30 Minuten. Die S-Bahn-ähnlichen Regionalzüge halten an mehreren Stationen, auch an den großen römischen Bahnhöfen Trastevere, Ostiense und Tuscolana. Passagiere, die mit Regionalzügen auf der Linie FR1 zum Hauptbahnhof Roma Termini gelangen wollen, müssten an einem der drei Bahnhöfe in einen Zug auf der Linie FR5 umsteigen, denn die Linie FR1 zweigt nicht zum Kopfbahnhof Roma Termini ab, sondern führt direkt weiter über den Bahnhof Roma-Tiburtina nach Norden.

Mit dem Pkw ist der Flughafen Fiumicino über die Autobahn A91 zu erreichen. Vom Terminal 2 aus verkehren Busse nach Rom, sowie nach Fiumicino und zum Lido di Ostia. Auch vom Terminal 3 verkehren Busse nach Rom und in andere Städte. Taxistände gibt es an allen Terminals. Zahlreiche größere Autovermietungen unterhalten Filialen am Flughafen.

 
Der John F. Kennedy International Airport in New York wird natürlich auch von Rom aus angeflogen der sehr wichtig ist.
 
Flughafen Rom-Ciampino

Der kleinere, aber ältere internationale römische Verkehrsflughafen wurde bereits 1916 gegründet. Er dient auch als Militär- und Regierungsflughafen. Bis 1961 war der Flughafen Rom-Ciampino der wichtigste in Rom. Seit Eröffnung des Flughafen Fiumicino wird der Aeroporto di Roma-Ciampino überwiegend von Billigfluglinien angeflogen. Fluggesellschaften, die hier häufig verkehren, sind die irische Flugline Ryan Air, die ungarische Linie Wizz Air sowie der englische Billigflieger Easy Jet. Heute verkehren etwa 4,5 Millionen Flugpassagiere über Roms zweitgrößten Flughafen, der sich etwa 15 Kilometer südöstlich des Zentrums befindet. Die Lage ist sehr verkehrsgünstig. Es sind nur drei Kilometer zum Autobahnring A90. Passagiere haben gute Verbindungen zur Innenstadt durch einen regelmäßigen Busverkehr. Eine Bahnverbindung zum Kopfbahnhof Roma Termini mit Zwischenstop an der Station Campannelle besteht durch die Linien FR4 und FR6.

Flughafen Rom-Urbe

Der Aerostazione Roma-Urbe liegt ungefähr sechs Kilometer nördlich vom Stadtzentrum. Der kleinste römische Flughafen dient heute dem Flugverkehr für die allgemeine, zivile Luftfahrt, vor allem für private und gewerbliche Kleinflugzeuge. Charter- und Linienflüge verkehren keine in Roma-Urbe.